Urlaubsscheck fürs Auto

Reise ohne Komplikationen

Jedes Jahr fahren Millionen Menschen mit Ihrem Auto in den Urlaub. Das Auto ist ein Transportmittel und ein Packesel zu gleich. Bevor es aber in den wohlverdienten Urlaub geht, sollte Sie Ihr Auto fit gemacht werden.

Technik-Check

WICHTIG: Die drei „großen B’s“
Bremsen – Beleuchtung – Bereifung
müssen in Ordnung sein.

Der Reifendruck – bei schwerer Beladung – sollte 02, bis 0,3 bar über den Herstellerangaben liegen. Die sicherer Profiltiefe von mindestens 2 Millimetern können Sie selbst leicht kontrollieren. Gleiches gilt für die Füllung von Kühler, Scheibenwischanlage, Ölstand oder die Funkitonsstüchtigkeit des Lichtes, Blinker oder Nebelscheinwerfer.

Rund-um-sorglos-Paket vom Fachmann

Die Bremsen sind eine Sache für den KFZ Mechaniker. Entscheidungen, ob bei SChäden an den Reifen ein Austausch nötig ist, sollte lieber die Fachwerkstatt treffen. Am Besten ist, sie lassen den kompletten Urlaubscheck von einem Fachmann durchführen.

Alles Wichtige an Bord?

Auch die Borsausrüstung sollten Sie einer peniblen Inventur unterziehen. Sie brauchen, Warndreieck, Warnweste, Abschlschleppseil, Wagenheber, Starthilfekabel und Verbandskasten. Wichtig wären auch Ersatz-Motoröl und Reservelämpchen.

Infos zum Motoröl

Der Öldruck

Der Öldruck ist ein wichtiges Maß für den Zustand des Motors. Mit zunehmenden Motoralter sinkt der Öldruck. Die Ölpumpe transportiert das ÖL aus dem Vorratsbehälter zu den Schmierstellen. Der dabei aufgebaute Druck ist der Öldruck.

Die Bestandteile des Öl’s

Seit jeher ist Rohöl die Basis für die Motorschmierung. Beim Spaltungsprozess des Rohöles werden vom Hersteller die gewünschten Aditive hinzugegeben, z.B.: Reinigungsmittel um den Motorinnenraum sauber zu halten und Ablagerungen und Ölschlamm zu verhindern. Des weiteren werden Zusätze beigegeben, um das aufschäumen des Öl’s zu unterbinden und dadurch den Verlust von Öldruck zu vermeiden.

Synthetische Öle

Synthetische Öle basieren ebenfalls auf Raffinate von Erdöl, besitzen aber eine ganz spezielle Molekülstruktur, wie sie im Erdöl nicht vorhanden ist. Dabei werden synthetisch hergestellte Hydrocarbonen und Estern zugesetzt. Diese Öle sind sehr stabil, auch auf Temperatur, sind leistungsfähiger und besitzen auch einen weiten Viskositätsbereich.

Wichtig

Generell sollte das Motoröl einmal im Jahr gewechselt werden.
Der Ölwechsel kann nicht durch Nachfüllen ersetzt werden.

Merke

Bitte verwenden Sie die richtige Viskosität und auch die vom Hersteller vorgeschriebene Qualität. Unser Team berät Sie gerne.
Verbunden mit einem regelmäßigen Öl und Filterwechsel, kann Ihr Motor ein langes und gesunden Leben genießen.

Reifenwechsel

Die gesetzliche Winterreifenpflicht erstreckt sich vom 01. November bis 15. April. Natürlich muß das Fahrzeug bei winterlichen Straßenverhältnissen immer mit Winterreifen ausgestattet sein.

Reifenprofil

Kontrollieren Sie Ihr Reifenprofil, welches im Winter 4 mm und im Sommer 2 mm betragen muss. Autoreifen sollten in jeden Fall nach 5 Jahren gewechselt werden!
Am Besten ist, Sie vertrauen Ihre Reifen einer Fachwerkstätte an, damit Sie immer sicher unterwegs sind.

Ladywoche

Wir veranstalten jedes Jahr eine „Lady Woche“ – Hier wird fleißig Reifen wechseln geübt. So lernen Sie, mit Hilfe unseren Technikern, ihr Auto besser kennen. Nach diesem Crashkurs ist eine Autopanne oder das Kontrollieren aller Flüssigkeiten kein Problem mehr für Sie.

Klimaanlagenwartung

Mit einer regelmäßigen KFZ-Klimaanlagenwartung oder Klimaservice können Sie einen Defekt sicher vorbeugen und verhindern dadurch gleichzeitig hohe Reparaturkosten. Der Klimakompressor sollte in regelmäßigen Abständen auf seine Funktion überprüft werden. Dieser ist der teuerste Teil der Anlage und größere Reparaturen können so vermieden werden.

Das Klimagas sollte auch überprüft und gegebenenfalls getauscht werden.